Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
App Gewinnspiel
App Gewinnspiel
Alphabetisierung

Alphabetisierung

Das didaktische Material von Betzold unterstützt Sie als Pädagogen optimal bei der DAZ-Alphabetisierung in heterogenen Lerngruppen. Vielfältige Arbeitsmaterialien ermöglichen es Ihnen, einen individuellen und praxisnahen Unterricht für Kinder zu gestalten, die Deutsch neben oder nach einer abweichenden Muttersprache erlernen.

1-29 von 29 Artikel

DAZ Alphabetisierung: Integrative Förderung in Schulen und Kindertagesstätten

Die Integration von Kindern ohne oder mit geringen Kenntnissen der deutschen Sprache gewinnt im Alltag von Kindertagesstätten und Schulen zunehmend an Bedeutung. In der Umgebung städtischer Ballungsräume lernen mehr als 30 bis 40 Prozent der Kinder Deutsch neben oder nach einer anderen Sprache. Die verstärkten Migrationsbewegungen stellen Lehrer und Erzieher vor die fordernde Aufgabe, Nichtmuttersprachler erfolgreich beim Deutschlernen zu unterstützen. Die DAZ-Alphabetisierung zugewanderter Kinder stellt spezifische Anforderungen an die Didaktik des Sprachunterrichts. In heterogenen Lerngruppen trägt der persönliche Hintergrund der Schüler zu einem hohen Maß an Diversität bei. Es können beachtliche Unterschiede in Bezug auf Bildung sowie soziale, ökonomische und ethnische Hintergründe vorliegen, die zu den üblichen Unterschieden in Alter, Geschlecht und Temperament noch hinzukommen.

Die Vermittlung sprachlicher und, je nach Alter, schriftsprachlicher Kompetenzen in der Zweitsprache Deutsch ist die Voraussetzung für das Verständnis der Welt und für den Zugang zu kulturellen und sozialen Werten. Neben der interkulturellen Kompetenz der Lehrenden bewährt sich im Sprachunterricht für junge Kinder eine individuelle und modulare Förderung. Der Einsatz von didaktischen Materialien, deren Inhalte sich flexibel auf die Haupterfahrungsbereiche im unmittelbaren Lebensumfeld beziehen, erleichtert die anspruchsvolle Aufgabe der Lehrenden im Klassenzimmer oder im Gruppenraum der Kita.

Deutsch als Zweitsprache: Die Vermittlung sprachlicher und schriftsprachlicher Kompetenzen

Sprachförderung ist die Grundlage der DAZ-Alphabetisierung. Im Sprachunterricht für junge Kinder kommt es insbesondere darauf an, eine positive emotionale Bindung zwischen Lernenden und Lehrenden aufzubauen. Blickkontakt beim Sprechen, freundliches Entgegenkommen und eine ermutigende Haltung motivieren die Kinder, ihr Können unter Beweis zu stellen und neue Wörter und Sätze auszuprobieren. Die individuell fördernde Vermittlung von Sprachkompetenz setzt auf Spaß, Neugier und Experimentierfreude als Erfolgsfaktoren im Lernprozess. Bildkarten zur Sprachförderung, bildlich unterstützter Wortschatzaufbau zu unterschiedlichen Sachthemen und gezielte Sprachspiele ermöglichen schon den Kleinsten einen entspannten Zugang zur deutschen Sprache. Abwechslungsreich gestaltete Grammatik-, Lese- und Satzbauübungen unterstützen in der Grundschule den entscheidenden Schritt von der mündlichen zur schriftlichen Sprachkompetenz. Über die gezielte Sprachschulung hinaus leistet die DAZ-Förderung im Fachunterricht einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Integration zweisprachiger Schüler.

Unterstützung für Lehrpersonen

Die Sprachförderung im Rahmen der DAZ-Alphabetisierung verlangt von den Lehrenden Fantasie, Geduld, Einfühlungsvermögen und fachliches Können. Praxisbücher von Betzold vermitteln wertvolle methodische Kenntnisse, die Lehrer bei der Arbeit mit zweisprachig sprechenden Kindern unterstützen. Zahlreiche neue Werke befassen sich mit den Herausforderungen des Unterrichts in heterogenen Lerngruppen und geben Tipps und Anregungen für ein abwechslungs- und erfolgreiches didaktisches Gestalten des Lernalltags.