Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
Längere Lieferzeiten aufgrund der aktuellen Situation   Mehr Infos
Die aktuelle Lieferzeit für Artikel, die in unserem Lager verfügbar sind, beträgt derzeit 10 - 12 Tage. Wir arbeiten auf Hochtouren, um Ihre Bestellung so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen. Danke für Ihre Geduld in der momentanen Situation.
Pünktliche Lieferung bis Weihnachten   Mehr Infos
Jetzt bestellen - pünktlich bis Weihnachten geliefert! (Gilt für alle Artikel mit Lieferstatus "Lieferbar in 10 - 12 Tagen" bei Lieferung innerhalb Deutschlands.).
Geprüfte Produktqualität und -sicherheit
Qualität steht für uns an erster Stelle!
Alle Produkte werden von unserer Fachabteilung umfangreichen Sicherheitstests unterzogen. Mehr dazu
Viele Eigenprodukte made in Germany
Über 2.100 Eigenentwicklungen!
Unsere eigene Schulmöbelproduktion im schwäbischen Ellwangen fertigt Möbel in Schreinerqualität. Ebenso werden unsere hochwertigen Lehrmittel in einer eigenen Kunststofffertigung produziert.
Kompetente Beratung auch bei Detailfragen
Mo. - Fr. 7:30 Uhr - 18:00 Uhr
Tel.: +49 7961 - 9000 - 0
Filter

1-19 von 19 Artikel

Rechnen mit Brüchen

Rechnen mit Brüchen gehört mitunter zu den schwierigeren Themenbereichen im Mathematikunterricht. Nichts desto trotz können bereits Grundschüler Schritt für Schritt an die Bruchrechnung herangeführt werden und sich auf spielerische Weise damit vertraut machen. Mithilfe der richtigen Lehrmittel gelingt ein optimaler Einstieg und Ihre Klasse verfügt über wichtiges Grundwissen, welches in der Sekundarstufe erneut gefragt ist.
mehr lesen
Rechnen mit Bruechen

Rechnen mit Brüchen

Rechnen mit Brüchen gehört mitunter zu den schwierigeren Themenbereichen im Mathematikunterricht. Nichts desto trotz können bereits Grundschüler Schritt für Schritt an die Bruchrechnung herangeführt werden und sich auf spielerische Weise damit vertraut machen. Mithilfe der richtigen Lehrmittel gelingt ein optimaler Einstieg und Ihre Klasse verfügt über wichtiges Grundwissen, welches in der Sekundarstufe erneut gefragt ist.

mehr lesen

Rechnen mit Brüchen leicht gemacht

Rechnen mit Brüchen mag auf den ersten Blick ziemlich abstrakt und schwierig erscheinen. Doch wer aufmerksam ist, der wird merken, dass uns Bruchrechnungen auch im Alltag begegnen. Sei es beim Lesen der Uhrzeit, Teilen einer Pizza, Lesen von Musiknoten, Backen oder im Sommerschlussverkauf, wenn es halbierte Preise gibt. Kinder kommen dadurch schon relativ früh in Kontakt mit Brüchen und sind daher auch im Unterricht motiviert mehr darüber zu erfahren. Selbstverständlich muss erst einmal ein grundlegendes Verständnis dafür geschaffen werden, ansonsten können Schüler sehr schnell überfordert sein und verlieren den Spaß und das Interesse am Thema. Mit den passenden Anschauungsmaterialien kann Rechnen mit Brüchen in einen spielerischen Kontext erlernt werden und anfängliche Unsicherheiten nehmen. Wie Sie die Inhalte am besten vermitteln, lesen Sie hier:


Warum Rechnen mit Brüchen so wichtig ist

Warum müssen wir überhaupt Rechnen mit Brüchen lernen? Eine Frage, die sich Schüler immer wieder stellen, schließlich rechnen wir größtenteils mit Dezimalzahlen. Es ist jedoch wichtig, die Schreibweise der Anteile zu verstehen, um anschließend damit rechnen zu können. Bruchrechnungen werden im Unterricht nicht nur behandelt, weil es im Lehrplan steht, sondern weil sie auch außerhalb des Klassenzimmers gefragt sind. Es besteht also durchaus Praxisnähe, denn Schüler sollen in der Lage sein, dies in ihrer Lebenswelt anzuwenden. Folgende Lernziele sollen dabei erreicht werden:

  • Bildet die Basis für viele weitere Bereiche im Fach Mathematik wie Prozentrechnungen, Stochastik etc.
  • Hilft beim Zurechtfinden in verschiedenen Alltagssituationen
  • Grundlage für verschiedene naturwissenschaftliche Berufsfelder wie Chemielaborant, Architekt, Arzt etc.
  • Wichtiger Bestandteil der Allgemeinbildung

Das beinhaltet Bruchrechnen in der Grundschule

Ab der 5. Klasse ist das Rechnen mit Brüchen fester Bestandteil des Lehrplans. Jedoch versucht man Kinder so früh wie möglich damit vertraut zu machen und beginnt daher meist schon in der Grundschule. Allein der Anblick von Brüchen löst bei vielen die reinste Panik aus, dabei sind diese weitaus weniger abstrakt, als man zu Beginn annimmt. Bevor es an das Rechnen mit Brüchen geht müssen Ihre Schüler erst einmal verstehen, was es mit Brüchen überhaupt auf sich hat. Um die Komplexität zu nehmen ergibt es Sinn, sich dabei an Alltagsbeispielen wie das Teilen eines Kuchens zu orientieren. Kinder erkennen schnell den Zusammenhang zwischen einem Ganzen und den jeweiligen Teilen.

Des Weiteren geht es in der Grundschulmathematik darum, die Begrifflichkeiten und deren Funktion zu erlernen und zu verinnerlichen. Um später Rechnungen durchzuführen ist es notwendig, dass Ihre Klasse die Grundlagen versteht. Beispielsweise was der Nenner und Zähler ist und was uns diese sagen. Erst wenn sie dieses Wissen quasi im Schlaf beherrschen, können erste Rechenversuche gewagt werden. Selbstverständlich sollte zunächst mit den einfachen Grundrechenarten wie addieren und subtrahieren begonnen werden, bevor es an das Dividieren und Multiplizieren geht. Dies sorgt für ein frustfreies Lernen bei Ihren Schülern und verhindert, dass Überforderung und Ängste entstehen. Wieso Mathe oft als Angstfach gilt und wie Sie Ihren Schülern noch dabei helfen können mehr Selbstvertrauen zu entwickeln, können Sie in unserem Blog nachlesen.

Welche Lehrmittel bieten wir?

Bruchrechnen macht Spaß – vorausgesetzt, die Aufgabenstellungen werden kindgerecht und spannend präsentiert. Dabei haben alle Unterrichtsmaterialien eines gemeinsam: Sie führen Kinder spielerisch an das komplexe mathematische Thema heran und lassen sich vielseitig für Einzel-, Partner- und Gruppenarbeiten oder Stationenlernen einsetzen. Hier finden Sie einige Lehrmittel, mit denen Sie Ihre Schüler Schritt für Schritt an das Rechnen mit Brüchen heranführen:

mehr lesen