Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
Fingerfarben  Temperafarben

Fingerfarben

Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie Ihrer Kinder mit den Fingerfarben von Betzold. Geben Sie Ihren Schützlingen schon früh die Möglichkeit sich kreativ zu entfalten und das Farbspektrum für sich zu entdecken! Natürlich sind die Farben in unserem Angebot ungiftig und ungefährlich und somit selbst für sehr junge Kinder geeignet.

1-45 von 45 Artikel

Für Ihre aufstrebenden Künstler: Unsere bunten Fingerfarben-Sets

Egal, ob im Kindergarten, der Krippe oder zuhause – mit unseren bunten Fingerfarben können Ihre Kinder ihrer Kreativität auf spielerische Art und Weise ganz besonderen Ausdruck verleihen.
In allen möglichen Farbtönen fördern sie die Sinne und das Farbempfinden, da die Kleinen sie sehen, riechen, fühlen und auch mühelos miteinander mischen können. Die kräftigen Farben regen die Fantasie an und schaffen aus Papier, Glas und Leinwänden kunterbunte Kunstwerke. Da sich die Farben perfekt dazu eignen, erste Erfahrungen mit dem Malen von Bildern zu machen, können Kinder gar nicht früh genug damit anfangen.
Da sich die Fingerfarbe positiv auf die künstlerische Entwicklung Ihrer Kinder auswirken kann, haben wir von Betzold einige Gründe für Sie zusammengestellt, die für das Malen mit diesen Farben sprechen:

Mit auswaschbaren Fingerfarben die Entwicklung fördern

Alle Fingerfarben von Betzold sind:

  • Parabenfrei
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Vegan

Sie fühlen sich auf der Haut angenehm an und können einfach auf Hand- und Fußflächen verteilt werden.
Durch aktiven Körpereinsatz fördern Malfarben die haptischen und sensorischen Fähigkeiten des Kindes, womit die Hand- und Fingermuskulatur gestärkt wird. Ihre kleinen Künstler erhalten so die Möglichkeit ihre Gefühle gekonnt zum Ausdruck zu bringen. So erlernen sie beispielsweise spielerisch die verschiedenen Farben und deren Mischverhalten kennen. Das Experimentieren ist also nicht nur spaßig, sondern hat auch hohen pädagogischen Wert.
Darüber hinaus ist die Farbe leicht aus Kleidung, Textilien & Haaren auswaschbar. Aus Fenstern und Fliesen lässt sich diese, z.B. durch den Einsatz eines Schwamms oder Bürste, auch im getrockneten Zustand wieder entfernen.

Erforschen und Erproben: Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten

Ob sich Ihre Kinder über Weihnachten an rotnasigen Rentieren üben, auf schlichten, weißem Malpapier austoben oder als Geburtstagsgruppe mit bunten Handabdrücken anschauliche Fensterbilder kreieren – der große Vorteil der Fingerfarben ist, dass sie in den verschiedensten Situationen vielseitig einsetzbar sind.
So lassen sie sich zum Beispiel auf den verschiedensten Oberflächen auftragen.

Portraits der kleinen Künstler: Einfache Oberflächen

Vor allem Papier und Pappe sind als Grundlage beim Malen mit Fingerfarbe unverzichtbar. Deshalb dürfen diese einfachen Oberflächen in wirklich keiner Bastelstunde fehlen. Als wichtige Basis sorgen sie dafür, dass Ihr Kind sein Kunstwerk auch nach dem Bastelspaß mit nach Hause nehmen kann.
Gerade mit hochwertigem Mal- und Zeichenpapier erzielt man qualitativ bessere Ergebnisse, wie beispielsweise beim Auftragen von bunten Fuß- und Handabdrücken. Diese farbkünstlerischen Hingucker könnte Ihr Kind beispielsweise an seine Liebsten zu verschenken.

Für leichtes Auftragen und Entfernen: Glatte Oberflächen

Der große Vorteil von glatten Oberflächen ist, dass sich die Fingerfarbe darauf mit Wasser oder einem nassen Schwamm sehr einfach abwaschen lässt. Auch getrocknet lässt sich die Malfarbe noch ganz komfortabel durch leichtes Abschaben wieder von der Oberfläche entfernen. Glatte Flächen können dabei folgende sein:

  • Fenster
  • Spiegel
  • Fliesen
  • Metall

Lassen Sie der Fantasie Ihrer Kinder freien Lauf, wenn Sie die Kleinen als Gruppe Fensterscheiben mit Tieren, Blumen und weiteren schönen Dingen schmücken lassen – so bringen Sie gleichzeitig etwas Farbe in Ihren Alltag.

Für Experimentierfreudige: Raue Oberflächen

Für einen ganz besonderen Malspaß ist das Experimentieren von Fingerfarbe auf rauen Oberflächen wie geschaffen. Hier können sich Ihre Kleinen gleichzeitig an einer unterschiedlichen Oberflächenbeschaffenheit und Farbgebung erproben.

  • Abgeschliffenes Holz
  • Steine

Das Verwandeln von grauen Steinen in farbenfrohe Ostereier stellt Fingerfarbspaß der anderen Art dar. Es ist ein schönes Erlebnis, wenn Ihre Kinder gemeinsam und nach Herzenslust diese neuartigen Oberflächen erforschen und bemalen.
Darüber hinaus lässt sich Fingerfarbe auch problemlos auf Körper und Haut auftragen.

Die Farbausstattung Ihrer großen Künstler

Je älter die Kinder werden, desto mehr steigt auch deren Ideenvielfalt.
Speziell Fingerfarben eignen sich super für den Einsatz in Krippen und Kindergärten, da sie als optimaler Einstieg in die malerische Kunstwelt genutzt werden können. Die mit Finger auftragbaren Farben lassen sich perfekt mit Strukturmaterial zum Erstellen von Collagen, Pinseln und Stempeln kombinieren.
Was ist jedoch, wenn die Kleinen bereits erste Erfahrungen mit der Schaffung von Kunstwerken gemacht haben und nun nach mehr streben?
Für einen erweiterten Farbspaß ist vor allen Dingen der Einsatz von folgenden Farben sinnvoll:

  • Wasserfarben: Perfekt dafür geeignet den geschickten Umgang mit dem Pinsel zu erlernen. Der einfache Gebrauch und die lange Haltbarkeit der Farben ermöglicht eine Nutzung bereits ab 3 Jahren!
  • Acrylfarben: Nach einer kurzen Eingewöhnung an den Umgang mit einem Pinsel, können sich Ihre Schützlinge auch bereits an die dickflüssigere Variante versuchen.
  • Aquarellfarben hingegen stellen die Königsdisziplin im Kunstunterricht dar, da sie ein höheres Maß an Fingerfertigkeit abverlangen. Sie sind für Schüler ab 6 Jahren zu empfehlen.

Sichere Fingerfarben von Betzold

Keine Frage, Malerei mit Fingerfarben macht Kindern einfach Spaß. Dennoch ist besondere Vorsicht geboten, wenn Farbe und Haut in direkten Kontakt kommen. Wir von Betzold legen höchsten Wert darauf, dass unsere Fingermalfarbe absolut verträglich und kinderfreundlich ist.
Deshalb ist diese dermatologisch getestet, ohne jegliche Schadstoffe und kann unbedenklich auf Körper und Gesicht aufgetragen werden. Beigefügte Bitterstoffe helfen dabei, dass Ihre Kinder die Farbe nicht zum Naschen verwenden.