Geprüfte Qualität und Sicherheit

Trusted Shops Garantie

Viele Eigenprodukte made in Germany

Kompetente Beratung auch bei Detailfragen

botley - der programmierbare Roboter

Umfangreiches Activity-Set mit 77 Teilen

8 Bewertungen

Bestellnummer: 757657IN
  • grundlegende Codierungskonzepte lernen
  • logisches Verständnis fördern
  • mit Sensor, Sprachaufnahme und mehr

Binnen weniger Minuten erste Programmierschritte lernen
Noch nie war es so einfach, Programmierung zu erlernen und zu erleben. Der Programmier-Roboter Botley ist sofort einsatzbereit: einfach aus der Packung nehmen und es kann losgehen.

Was genau ist Botley?
Botley ist ein kleiner Roboter, welcher die digitale mit der analogen Welt verbindet. Dank des haptischen kleinen Gefährts sehen die Kinder ihre Handlungen immer direkt. Die Programmierung findet durch das Drücken der Tasten und Knöpfe statt – ganz ohne Bildschirm. Es können bis zu 120 Schritte programmiert und abgespeichert sowie Wiederholungen und Parcours eingespeichert werden.

Grundlegende und fortgeschrittene Codierungskonzepte
Kinder ab 5 Jahren steigen mit dem Roboter auf einfache Art und Weise in die Welt des Programmierens ein und erweitern ihren Erfahrungsbereich dank der verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Das umfangreiche Set wächst mit den Anforderungen der Kinder. Es beinhaltet Karten, Stäbe, Fahnen, Platten, Kegel, eine Fernbedienung und vieles mehr. Zusammen 77 Teile für fast unendliche Variationen und Möglichkeiten.

Lernbereiche:
- grundlegende Codierungskonzepte
- fortgeschrittene Codierungskonzepte
- kritisches Denken
- Teamarbeit
- räumliche Konzepte

Sie benötigen insgesamt 5 AAA Batterien – nicht im Lieferumfang enthalten (3 Batterien für den Roboter, 2 Batterien für die Fernbedienung).
 

Preis € 99,95 Preise inkl. MwSt. kostenlose Lieferung
Menge:
Auf Lager.
Lieferung in 3-4 Werktagen
i
2 Jahre Garantie Kauf auf Rechnung möglich 31 Tage Rückgaberecht Versandkostenfrei
PayPal
Kauf auf Rechnung
Mastercard
VISA
Versandkosten Deutschland: kostenlos

botley - der programmierbare Roboter

Umfangreiches Activity-Set mit 77 Teilen

  • grundlegende Codierungskonzepte lernen
  • logisches Verständnis fördern
  • mit Sensor, Sprachaufnahme und mehr

Binnen weniger Minuten erste Programmierschritte lernen
Noch nie war es so einfach, Programmierung zu erlernen und zu erleben. Der Programmier-Roboter Botley ist sofort einsatzbereit: einfach aus der Packung nehmen und es kann losgehen.

Was genau ist Botley?
Botley ist ein kleiner Roboter, welcher die digitale mit der analogen Welt verbindet. Dank des haptischen kleinen Gefährts sehen die Kinder ihre Handlungen immer direkt. Die Programmierung findet durch das Drücken der Tasten und Knöpfe statt – ganz ohne Bildschirm. Es können bis zu 120 Schritte programmiert und abgespeichert sowie Wiederholungen und Parcours eingespeichert werden.

Grundlegende und fortgeschrittene Codierungskonzepte
Kinder ab 5 Jahren steigen mit dem Roboter auf einfache Art und Weise in die Welt des Programmierens ein und erweitern ihren Erfahrungsbereich dank der verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Das umfangreiche Set wächst mit den Anforderungen der Kinder. Es beinhaltet Karten, Stäbe, Fahnen, Platten, Kegel, eine Fernbedienung und vieles mehr. Zusammen 77 Teile für fast unendliche Variationen und Möglichkeiten.

Lernbereiche:
- grundlegende Codierungskonzepte
- fortgeschrittene Codierungskonzepte
- kritisches Denken
- Teamarbeit
- räumliche Konzepte

Sie benötigen insgesamt 5 AAA Batterien – nicht im Lieferumfang enthalten (3 Batterien für den Roboter, 2 Batterien für die Fernbedienung).
 

Lieferumfang

- Roboter „Botley“
- IR-Programmiergerät
- Roboteraufsatz/-arme
- 40 Programmierkarten
- 6 Platten
- 8 Stäbe
- 12 Quader
- 2 Kegel
- 2 Flaggen
- 2 Bälle
- 1 Ziel
- 1 Aufkleberbogen
 


Warnhinweise
  • Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Erstickungsgefahr! Kleine Teile/Es können kleine Teile entstehen/Herauslösbare kleine Teile.
Finden Sie diese Produktbeschreibung hilfreich?

Bewertungen

Filtern nach:

4,8

4,8 von 5 Sternen

5
7
4
1
3
0
2
0
1
0

Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Mia aus Wien, 06.11.2018

Tolles Produkt

Ein wirklich tolles Produkt, das sich gut dafür eignet, mit Kindern im Volksschulalter spielerisch die Grundlagen des Programmierens zu behandeln. Durch sein liebevoll gestaltetes Aussehen und Soundeffekts hat er für Kinder sofort einen großen Aufforderungscharakter! Es ist sehr gut möglich die Schwierigkeit der Programmieraufgaben zu variieren. Da mit "Botley" auch längere, komplexere Abfolgen programmiert werden können, ist er auch für die 3. und 4. Klasse Volksschule gut geeignet. Nach einer kurzen Einführung und Demonstration können die Kinder gut allein oder in Partnerarbeit mit "Botley" arbeiten. Ich habe ihn im Rahmen eines Stationenbetriebs eingesetzt, die Kinder sind begeistert von ihm!

Christine aus Wiesbaden, 29.10.2018

Alle lieben "Botley"

Der kleine Roboter hat ein ansprechendes Design und dadurch einen sehr hohen Aufforderungscharakter. Die Programmierung von "Botley" erfolgt über eine Fernbedienung, d.h. es sind keine weiteren technischen Geräte (wie z.B. Computer) nötig, um mit „Botley“ zu arbeiten. Die Fernbedienung hat ein übersichtliches Bedienfeld und hat große Tasten, so dass auch SchülerInnen mit motorischen Schwierigkeiten sie gut nutzen können. Die Handhabung und Programmierung ist sehr einfach, so dass SchülerInnen bereits nach einer kurzen Einführung selbstständig mit "Botley" arbeiten können. Sehr gut ist es, dass die Programmierung längerer Befehlsfolgen Stück für Stück erfolgen kann. Bereits programmierte Schritte kann man immer wieder ablaufen lassen, um dann die nächsten Schritte zu ergänzen. So können auch SchülerInnen, denen es schwer fällt komplexere Aufgaben zu bearbeiten Schritt für Schritt auch anspruchsvolle Abläufe programmieren. Zur Übersicht über die Befehle gibt es Karten, um die Schrittfolgen und Anweisungen zu visualisieren. Es gibt eine Reihe von Materialien, die man nutzen kann, um Aufgaben für Botley zu erstellen. Die Materialien sind so flexibel einsetzbar, dass man mit diesem Startset eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Aufgaben zusammenstellen kann. "Botley" wird für die Altersgruppe von 5-9 Jahren empfohlen. Ich habe aber an einer Förderschule die Erfahrung gemacht, dass auch ältere SchülerInnen sehr gerne mit "Botley" arbeiten. Und auch ich hatte beim Testen zu Hause sehr viel Spaß mit dem kleinen Kerl!

Simon Geisler aus Eupen (Belgien), 26.10.2018

Testung an der Autonomen Hochschule in der deutschsprachigen Gemeinschaft (Lehramt Kindergarten)

Der programmierbare Roboter Botley ist ein interessantes Mittel für Kindergartenaktivitäten. Die Kinder mit höherer Kompetenz in Raumorientierung können hier ihre Fähigkeiten ausprobieren. Das kindgerechte Design hilft, um das Interesse der Kinder zu wecken - dies betrifft die Fernbedienung für die Programmierung als auch den Roboter selbst. Sehr hilfreich ist die Programmierung ohne einen Computer, so dass Botley nicht speziell einen Windows oder Mac benötigt, sondern von den Kindern direkt selbst durchgeführt werden kann. Die Tonsignale unterstützen dies noch. Für eine Großgruppe/Klasse könnte der Sound vom Roboter etwas lauter sein, denn um alles zu hören was er sagt, muss absolute Stille herrschen. Zur Vorbereitung benötigen Erwachsene ca. eine halbe Stunde lang Eingewöhnung. Freiübungen und die Strecke über die mitgelieferten Karten konnten verschiedene 5-Jährige bewältigen. Der Einsatz bei jüngeren Kindern war eher schwierig. Als Einzelarbeit oder mit 2-3 Kindern funktioniert es wunderbar. Den Roboter wurde zunächst am Tisch ausprobiert. Der Roboter benötigt einen festen Untergrund. Durch die Aufsätze kann man weitere Designs basteln und dann können auch Namen frei erfunden werden. Fazit: Für uns ist der Roboter eine gute Idee, um Kinder schon früh Technik erfahren zu lassen. In der Großgruppe noch schwierig und effektiv erst ab 5 Jahren zu benutzen. Die dreisprachige Anleitung ist sehr hilfreich, es würde noch eine niederländische Anleitung fehlen, um in Belgien allen Landessprachen zu entsprechen. Die Tester waren Kinder, Studenten und Dozenten.

Alex aus Potsdam, 26.10.2018

Botley unser neues Maskottchen

Botley der kleine Roboter hat die Kinder meiner vierten Klasse sofort mit seinen tollen Soundeffekten verzaubert. Botley lässt sich über eine kleine Fernbedienung steuern und viel mehr lassen sich damit Bewegungsabfolgen einprogrammieren. Die Kinder lernen auf diese Weise spielerisch das Programmieren ohne Computer. Botley bietet aber noch viel mehr Funktionen: Er verfügt eine Objekterkennung, kann selbst gemalten schwarzen Linien folgen und die Kinder können mit den mitgelieferten Utensilien auch einen Parcours für Botley bauen. So wird es den Kindern und Botley nie langweilig und es finden sich immer wieder neue Einsatzmöglichkeiten. Ich setze Botley im Unterricht viel im Wochenplan als Station in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit ein. Die Kinder sollen sich mit der Anleitung möglich alleine auseinandersetzen und Botley dann ausprobieren. Das klappte bisher immer erstaunlich gut, was mich sehr überrascht hat. Weiterhin sollen die Kinder selbst Bewegungsabfolgen oder Wege programmieren, die sie mir dann vorzeigen. Umgekehrt habe ich den Kindern auch schon Bewegungsabfolgen per Arbeitsblatt vorgegeben und sie mussten Botley so programmieren, dass er meine Schritte vollführt. Auch jüngere Schüler können nach einer kurzen Erklärung problemlos mit Botley arbeiten. Alles in allem kann ich Botley jedem Lehrer empfehlen. Meine Kinder wollen nicht ihn mehr wieder hergeben.

Geisler Simon aus Eupen (Belgien), 25.10.2018

Test mit einem einzelnen Kind, danach in einem Kindergarten.

Wir haben den Roboter eine Stunde getestet und können folgendes Fazit ziehen: Unser Sohn (5 Jahre) hatte große Freude an diesem Roboter, seinen kleinen Geräuschen („Hatschi“, „Aha") und dem Material um Hindernisse zu bauen. Beim Programmieren haben sich die kleinen Kärtchen, die man als Gedächtnisstütze verwenden kann, als sehr hilfreich erwiesen. Es dauerte einen Moment bis er verstanden hatte, dass eine Linksdrehung auch nur eine Drehung ist und kein nach links Fahren, aber dann hatte er viel Spaß und Motivation dem Roboter die Schritte „beizubringen“, die er für das Absolvieren der Aufgabe brauchte. Das Drehen erfolgt zwar nicht haargenau im 90-Grad-Winkel, ist aber präzise genug, um auf hartem Boden eine Reihe von Manövern auszuführen und noch immer im Zielbereich anzukommen.

  • Geprüfte Produktqualität und -sicherheit

    Geprüfte Produktqualität und -sicherheit

    Qualität steht für uns an erster Stelle!

    Alle Produkte werden von unserer Fachabteilung umfangreichen Sicherheitstests unterzogen.
  • Viele Eigenprodukte made in Germany

    Viele Eigenprodukte made in Germany

    Über 2.100 Eigenentwicklungen!

    Unsere eigene Schulmöbelproduktion im schwäbischen Ellwangen fertigt Möbel in Schreinerqualität.
  • Kompetente Beratung auch bei Detailfragen

    Kompetente Beratung auch bei Detailfragen

    Mo. - Fr. 7:30 Uhr - 18:00 Uhr